Seealpen

Steinbock-Starkes Erlebnis - Rundtour im Herzen der Seealpen. Naturparkwanderung in das Tal der Wunder

nächster Termin 2019

Diese Hüttentour führt uns in eine der reizvollsten Alpenregionen: die Seealpen. Wir wandern auf Abschnitten der Grande Traversata delle Alpi (GTA) sowie des französischen Weitwanderweges GR 52.

Aus dem ursprünglichen Gesso Tal im Piemont steigen wir in die wilde Bergwelt des Argentera-Massivs auf. Zum Mittelmeer hin ragen die Alpen hier steil auf. Weithin sichtbar ist die markante Cima Argentera mit ihren beeindruckenden 3297 m.

Unser Trek zieht sich süd-ostwärts quer durch den Seealpen-Naturpark (Parco Naturale delle Alpi Marittime) bis in den französischen Nationalpark Mercantour, der mit dem Merveilles-Tal eine besondere Sehenswürdigkeit bietet. Im ‚Tal der Wunder‘ wurden über 40.000 Felszeichnungen entdeckt, die bis in die Bronzezeit zurück datieren. Dem Tal wurde der Titel‚ größtes europäisches Freilichtmuseum der Frühgeschichte’ verliehen. Selbstverständlich nehmen wir uns Zeit die Felsritzungen zu besichtigen.

 

 
Bewertung:Mittel, kurze Passagen etwas anspruchsvoller
Gehzeit:meist 5 – 6, einmal 6,5 Std.
Charakter: Hüttenwanderung
Anforderung:8 - 10 kg Gepäck tragen können
Unterkunft:9 x Hütten (Lager oder Mehrbettzimmer), oder Posto Tappa (Wanderherberge), 2 x Hotel (in Cuneo)
Anreise: Bahn- und Fluganreise sowie Autoanreise nach Cuneo möglich.
Das Piemont ist relativ gut erreichbar per Bahn oder per Flug nach Turin und mit der Bahn weiter nach Cuneo. Wir organisieren ggf. auch Fahrgemeinschaften.
Leistung:9 x HP, 2 x ÜF (Hotel in Cuneo) in den o.g. Unterkünften, Wanderleitung, Transfers, Reiseplanung.
Preis:1235.- € (mit AV-Ausweis), 1295.- € (ohne AV-Ausweis)

Steinbock-Starkes Erlebnis - Rundtour im Herzen der Seealpen. Naturparkwanderung in das Tal der Wunder

nächster Termin 2019

Diese Hüttentour führt uns in eine der reizvollsten Alpenregionen: die Seealpen. Wir wandern auf Abschnitten der Grande Traversata delle Alpi (GTA) sowie des französischen Weitwanderweges GR 52.

Aus dem ursprünglichen Gesso Tal im Piemont steigen wir in die wilde Bergwelt des Argentera-Massivs auf. Zum Mittelmeer hin ragen die Alpen hier steil auf. Weithin sichtbar ist die markante Cima Argentera mit ihren beeindruckenden 3297 m.

Unser Trek zieht sich süd-ostwärts quer durch den Seealpen-Naturpark (Parco Naturale delle Alpi Marittime) bis in den französischen Nationalpark Mercantour, der mit dem Merveilles-Tal eine besondere Sehenswürdigkeit bietet. Im ‚Tal der Wunder‘ wurden über 40.000 Felszeichnungen entdeckt, die bis in die Bronzezeit zurück datieren. Dem Tal wurde der Titel ‚größtes europäisches Freilichtmuseum der Frühgeschichte’ verliehen. Selbstverständlich nehmen wir uns Zeit die Felsritzungen zu besichtigen.

Unsere Route führt durch eine Region, die schon seit vielen Jahrzehnten unter besonderem Schutz steht. So bieten sich beste Gelegenheiten Wildtiere wie Steinbock, Murmeltiere, Bartgeier und Adler zu beobachten und die äußerst artenreiche Blumenwelt zu bewundern. Der Pflanzenreichtum lässt sich kurz beziffern: es gibt in den Seealpen über 200 seltene und 40 endemische Pflanzenarten. Glitzernde Bergseen, sprudelnde Wasserfälle und wildromantische Täler lassen die Wanderung in den grenzübergreifenden Naturparks besonders eindrucksvoll werden.

Während unseres Treks übernachten wir in urigen Hütten und gemütlichen Herbergen, wo wir piemontesische und provenzialische Küche kennen lernen.

Treffpunkt ist das mittelalterliche Städtchen Cuneo, südlich von Turin.
Am nächsten Morgen fahren wir mit dem Bus in das Gesso Tal . Zur Einstimmung wählen wir eine Tageswanderung durch das Vallone della Meris zu den Sella-Seen (1910 m). Hier bietet sich das gemütliche Rifugio D.L. Bianco für eine Einkehr an. Wir kehren wieder ins Tal zurück.
Am nächsten Tag wandern wir durch das Valasco Tal und vorbei an der einstmals königlichen Jagdresidenz zu den Seen unterhalb der mächtigen Cima di Lausa. Unser Etappenziel ist das nahegelegene Rifugio Questa (2388 m).

Die Route verläuft weiter auf guten Bergpfaden zum Rifugio Remondino, direkt zu Füssen des imposanten Argentera Massivs gelegen und zum Rifugio Genova. Über alte Passwege wechseln wir nach Frankreich, an den sagenumwobenen Ort Madonna de Fenestre. Wir betreten den Nationalpark Mercantour und folgen nun dem GR 52 an das Refuge de Nice, das einen prächtigen Blick in die den steilen Wände der Cime du Gelas bietet. Hier ist der Name Programm. Mit 3143 Metern ist der schnee- und eisbedeckte Berg der höchste auf französischer Seite der Seealpen. Nach einer kurzen Etappe bleibt Zeit die Hüttenumgebung zu erkunden und an den Lac Long aufzusteigen.
Weiter geht es zum Refuge des Merveilles (2130 m), das zwischen Cime du Diable und Monte Bego in einem Gebiet von faszinierender Schönheit liegt. Wir besichtigen die Felszeichnungen und wandern am Lac du Basto vorbei zum Refuge de Valmasque, das sich in malerischer Lage direkt am Lac Vert befindet. Am nächten Morgen steigen wir in das grüne Vallone de Valmasque ab und in den Colle del Sabbione auf. Auf guten Bergwegen geht es in das Sabbione Tal nach Trinita, zu unserer letzten Wanderherberge. Es ist Zeit sich von den Bergen zu verabschieden. Am nächsten Morgen wandern wir leichten Fusses in etwa 2 Std. in das ursprüngliche Dorf Entracque und nehmen von dort den Bus nach Cuneo. Wir genießen den Flair des piemontesischen Städtchens, lassen die Reise bei einem feinen Abendessen nochmal Revue passieren und machen uns am nächsten Tag auf den Heimweg.

Reiseanmeldung Trekking

Name / Vornamen*

Straße / Nr.*

PLZ / Ort*

Telefonnummer*

E-Mail*

Bitte lasse dieses Feld leer.


Reise auswählen*:


Stimmen Sie den Anmeldebedingungen zu?*

JaNein

Nur wenn Sie diesen Bedingungen mit "Ja" zustimmen, kann Ihre Anmeldung berücksichtig werden!


Ihre Nachricht:


Darf ich Ihnen meinen Newsletter zuschicken?:


* Pflichtfelder: Füllen Sie bitte alle gekennzeichneten Felder aus, da sonst keine Bearbeitung Ihrer Anmeldung stattfinden kann. Selbstverständlich werden Ihre Angaben streng vertraulich behandelt.

Sollten Sie auf Ihre Anmeldung innerhalb von 2 Tagen keine Antwort erhalten, so melden Sie sich bitte nochmal.


Kontaktformular

Name / Vornamen*

Straße / Nr.*

PLZ / Ort*

Telefonnummer*

E-Mail*

Bitte lasse dieses Feld leer.


Ihre Anfrage*


Darf ich Ihnen meinen Newsletter zuschicken?:


* Pflichtfelder: Füllen Sie bitte alle gekennzeichneten Felder aus, da sonst keine Bearbeitung Ihrer Anmeldung stattfinden kann. Selbstverständlich werden Ihre Angaben streng vertraulich behandelt.