Tsum Valley Trek / Nepal

Tsum Valley Trek - auf entlegenen Wegen in eine der ursprünglichsten Regionen Nepals

3-wöchige Trekkingreise (Lodge Trek und 2 Nächte im Zelt)

19.10. – 8.11.2018

Diese spannende Trekkingreise führt in die Manaslu Region im äußersten Norden Nepals. Erst seit 2008 steht das Tsum Valley den Trekkern offen.  Das ursprüngliche Hochtal ist von Tibetern besiedelt, die in dieser Abgeschiedenheit ihrer Religion und ihren Traditionen seit Jahrhunderten folgen. Das Tsum Valley zählt zu einem der acht ‚Heiligen Tälern‘ und wird als spirituelles Zentrum des Buddhismus auf besondere Weise bewahrt. Die wechselnden Blicke in Manaslu (8163 m) und die Ganesh Himal Kette sowie viele andere imposante Eisriesen sind atemberaubend schön. Auf einsamen Wegen erkunden wir diesen wohl behüteten Schatz des Himalayas.

Während unserer Reise  haben wir reichlich Gelegenheit die Kultur der Einheimischen näher kennen zu lernen und einen wahren Einblick in ihren Alltag zu erhalten. Die Wanderung im Tsum Valley führt an zahlreichen Maniwalls, Gompas, Chörten und Klöstern vorbei. Ein Höhepunkt der Reise ist der Besuch des auf 3700 m gelegenen Klosters Mu Gompa.

In Kathmandu Stadtbesichtigung und Exkursion nach Bhaktapur und zum Changunayaran Tempel.

 
Bewertung:anspruchsvoll, teils ausgesetzte Passagen die Route ist so eingeteilt, dass ausreichend Zeit für eine Höhenanpassung geben ist
Voraussetzungen:Gesundheit, Ausdauer und gute Kondition,
sicheres Gehen in alpinem, teils weglosemGelände wie Block, Geröll, Schotter
Trittsicherheit auf schmalen Pfaden, über Brücken, durch Bäche
etwas Trekkingerfahrung und reichlich Teamgeist
Gehzeit: meist 5 – 6,5 Stunden, maximal 7,5 Stunden
Es gibt nur eine schwach ausgeprägte touristische Infrastruktur.
Weiter Reisedetails versenden wir gern auf Anfrage. Für diese Reise empfehlen wir aus organisatorischen Gründen eine frühe Anmeldung.
Service in Deutschland:Recherche und auf Wunsch Buchung eines günstigen Fluges nach Kathmandu.
Individuelle Anreise, die wir abstimmen und koordinieren.
Unterstützung bei VISA-Angelegenheiten u.a. Formalitäten.
Angebot einer Reiseschutzversicherung mit medizinischer Notfallhilfe.
Information zu empfehlenswerten Impfungen.
Checkliste und eingehende Beratung zur Ausrüstung.
Auf Wunsch Organisation einer Urlaubsverlängerung.
Service in Kathmandu:
Abholung vom Flughafen und Transfer zum Rückflug
4 Nächte im 3-Stern-Hotel in zentraler Lage (im DZ, mit Frühstück)
Abschieds-Dinner in einem traditionellen nepalesischen Restaurant
Sightseeing inkl. Eintrittsgebühren
Englischsprachiger Tourguide und deutsche Reiseleitung (Alpinkreaktiv)
Sightseeing Transfers in eigenem Fahrzeug
Service während des Treks:Wanderleitung durch Alpinkreaktiv und Guide (Nepali)
Porter – Gepäcktransport von 10kg pro Person.
Versicherung und Ausrüstung (Schuhe, Socken, warme Jacke, Handschuhe etc.) für das Nepali Team
Spezielles Permit für das Tsum Valley
Trekkers' Information Management System (TIMS) Card, Gebühr und Beschaffung
Transfer durch privaten Bus
Vollpension
Unterkunft in Lodges (Teahouses) an 12 Tagen
Zeltausrüstung für 2 Zeltnächte
Rescue-Help vor Ort; eine zusätzliche Reiseversicherung wird empfohlen
Erste-Hilfe-Ausrüstung
Nicht inkludiert sind:- Flug nach Kathmandu und zurück – wir helfen gern bei der Buchung eines günstigen Fluges. Preis ca. 650 – 950 €. Eine frühzeitige Buchung empfiehlt sich.
- Visagebühr (ca. 35 €)
- Reiseschutzversicherung – wir erstellen gern ein individuelles Angebot dazu
- Getränke, Trinkgelder, Essen während des Aufenthalts in Kathmandu (Preisbeispiel Cola 70 Cent, Essen 3 - 5 €). Die Zusatzkosten sind sehr gering.
Unser Plus:Kleine Gruppe von maximal 14 Teilnehmerinnen
Preis:2925 €

Tsum Valley Trek - auf entlengenen Wegen in eine der ursprünglichsten Regionen Nepals

 3-wöchige Trekkingreise (Lodg-Trek, 2 Nächte Zelt)
19.10. – 8.11.2018

Diese spannende Trekkingreise führt in die Manaslu Region im äußersten Norden Nepals. Erst seit 2008 steht das Tsum Valley den Trekkern offen.  Das ursprüngliche Hochtal ist von Tibetern besiedelt, die in dieser Abgeschiedenheit ihrer Religion und ihren Traditionen seit Jahrhunderten folgen. Das Tsum Valley zählt zu einem der acht ‚Heiligen Tälern‘ und wird als spirituelles Zentrum des Buddhismus auf besondere Weise bewahrt. Die wechselnden Blicke in Manaslu (8163 m) und die Ganesh Himal Kette sowie viele andere imposante Eisriesen sind atemberaubend schön. Auf einsamen Wegen erkunden wir diesen wohl behüteten Schatz des Himalayas.

Während unserer Reise  haben wir reichlich Gelegenheit die Kultur der Einheimischen näher kennen zu lernen und einen wahren Einblick in ihren Alltag zu erhalten. Die Wanderung im Tsum Valley führt an zahlreichen Maniwalls, Gompas, Chörten und Klöstern vorbei. Ein Höhepunkt der Reise ist der Besuch des auf 3700 m gelegenen Klosters Mu Gompa.

Nach einem Stadtbesichtigungstag in Kathmandu fahren wir nach Soti Khola, unserem Ausgangspunkt des Treks. Während der nächsten Tage folgen wir dem Fluss Buri Gandaki nordwärts. Unsere Trekkingroute führt uns anfangs durch dichte Rhododendron und Bambuswälder. Die Vegetation ist noch subtropisch und die Tierwelt zeigt sich vielfältig. Mit etwas Glück können wir Languren-Affen aus nächster Nähe beobachten.  Wir wandern auf alten Pfaden an Bächen und steilen Schluchten entlang und durch grüne Täler. Eindrucksvoll sind die kleinen Dörfern und Bauernhöfe mit ihren gepflegten Feldern. Buchweizen, Mais, Hirse und verschiedenes Gemüse gedeihen hier auch noch in größerer Höhe. Hautnah erleben wir die bäuerliche Arbeit, die Tradition und Lebensweise der Tsumbas, der tibetischen Bevölkerung des Tsum Valleys.

Langsam gewinnen wir an Höhe und auf gut 2200 m Höhe erreichen wir mit dem kleinen Ort Lokpa den Eingang zum Tsum Valley.  Das Tsum Valley ist im Westen von Buddha Himal und Himal Chuli (7893 m) umrahmt, Ganesh Himal steht im Süden und Sringi Himal im Norden. Langsam steigen wir an Yak-Almen vorbei, gelangen durch grüne Hochtäler hinauf schließlich in eine einzigartige alpine Landschaft.  Immer wieder eröffnen sich uns grandiose Blick in Manaslu (8163 m) und die Ganesh Himal Kette.

Auf unserem Weg queren wir immer wieder über Hängebrücken den tief eingeschnittenen Shiar Khola und seine vielen Zuflüsse.  Wir kommen durch kleine Ortschaften wie Chumling, Gho Paro und erreichen schließlich das Kloster Rachhen Gompa mit seinem riesigen Innenhof. Das letzte Dorf im Tsum Valley nennt sich Nile. Von hier sind es nur noch wenige Stunden nach Mu Gompa. Das auf 3700 m gelegene Kloster ist das größte der Region und nur einen Steinwurf von der Tibetischen Grenze entfernt. Hier verbringen wir einen Pausentag. Wir können die Gegend erkunden oder eine Gipfeltour zum Pika Himal (4865 m) unternehmen.
Der Trek windet sich nun entlang des Ostufers des Shiar Khola abwärts Richtung Rachhen Gompa und weiter nach Dhumje. Nun folgt ein fordernder Aufstieg teils durch dichte Pinien- und Rhododendrenwälder nach Gumba Lungdang (3200 m).  Das auf einem Rücken gelegene Kloster bietet 40 Nonnen Heimat und ist das älteste Nonnenkloster der Region.  Eine Zeltnacht in dieser wilden Bergwelt ist ein besonderes Erlebnis. Und mit etwas Wetterglück können wir einen phantastischen Blick auf Ganesh Himal  im Abendlicht genießen. Am nächsten Morgen steigen wir zu einer Tagesexkursion Richtung Ganesh Himal Base Camp auf. Wir wandern durch dichte Wälder, kommen an Yak-Almen vorbei und erreichen über Moränenfelder das Basecamp (4200 m). Hier eröffnet sich uns ein einzigartiger Rundumblick in die Eiswelt dieses Hochtales. Am Nachmittag steigen wir wieder nach Gumba Lungdan ab. In den nächsten vier Tagen folgt unsere Route dem Tsum Valley nach Lokpa und dem Buri Gandaki nach Soti Khola. Von dort bringt uns eine etwa siebenstündige Busfahrt zurück nach Kathmandu.

In Kathmandu wohnen wir in einem komfortablen Hotel, das nur wenige Fußminuten von Thamel entfernt ist. Gemeinsam werden wir einige interessante Stadtführungen erleben. Und es wird Zeit bleiben diese spannende Stadt auf eigene Faust zu erkunden oder eine ayurvedische Massage zu genießen. Nach dem Trek unternehmen wir einen Tagesausflug in die Königsstadt Bhaktapur und zum sehenswerten Changunayaran Tempel.

Auf dem Trek sind wir in Lodges (Hütten ähnlich) untergebracht und lassen uns von der kräftigen traditionellen Küche stärken (Vollpension). Unser Gepäck wird von Portern übernommen. So können wir mit leichten Tagesrucksäcken wandern.
Während des Treks wird die Gruppe von einer Reiseleiterin (Alpinkreaktiv) und einem einheimischen Guide geführt. Dies gibt uns ein hohes Maß an Flexibilität, gewährleistet eine intensive Begleitung der Gruppe und stellt einen engen Kontakt zu Land & Leuten her.

Die Stadtbesichtigungen in Kathmandu werden von einer englischsprachigen nepalesischen Reiseleitung begleitet. (Auf Wunsch Simultanübersetzung ins Deutsche). Wir werden so die viele Facetten dieser spannenden Stadt näher kennenlernen.


Die technische Anforderung ist anspruchsvoll. Die Wege sind teils schmal und ausgesetzt. Kondition für eine Gehzeit von bis zu 7,5 Std. muss vorhanden sein. Meist 5 – 6,5 Std.. Körperliche Gesundheit und Belastbarkeit sind unabdingbar.

Wir sind in einer Region mit einer äußerst schwachen Infrastruktur unterwegs.

Die Etappenwahl und der Pausentag sind so gestaltet, dass genug Zeit für eine Höhenanpassung gegeben ist. Unseren höchsten Übernachtungspunkt erreichen wir am 9. Trekking-Tag mit Mu Gompa (3700m). Im Unterschied zu dem Trek an das Everst Basecamp ist hier die Höhe weniger fordernd. Dafür muss man mit den einfachen Bedingungen in diesem entlegenen Tal zurechtkommen.

Weiter Reisedetails versenden wir gern auf Anfrage.

Für diese Reise empfehlen wir aus organisatorischen Gründen eine frühe Anmeldung

 

Reiseanmeldung Trekking

Name / Vornamen*

Straße / Nr.*

PLZ / Ort*

Telefonnummer*

E-Mail*

Bitte lasse dieses Feld leer.


Reise auswählen*:


Stimmen Sie den Anmeldebedingungen zu?*

JaNein

Nur wenn Sie diesen Bedingungen mit "Ja" zustimmen, kann Ihre Anmeldung berücksichtig werden!


Ihre Nachricht:


Darf ich Ihnen meinen Newsletter zuschicken?:


* Pflichtfelder: Füllen Sie bitte alle gekennzeichneten Felder aus, da sonst keine Bearbeitung Ihrer Anmeldung stattfinden kann. Selbstverständlich werden Ihre Angaben streng vertraulich behandelt.

Sollten Sie auf Ihre Anmeldung innerhalb von 2 Tagen keine Antwort erhalten, so melden Sie sich bitte nochmal.


Kontaktformular

Name / Vornamen*

Straße / Nr.*

PLZ / Ort*

Telefonnummer*

E-Mail*

Bitte lasse dieses Feld leer.


Ihre Anfrage*


Darf ich Ihnen meinen Newsletter zuschicken?:


* Pflichtfelder: Füllen Sie bitte alle gekennzeichneten Felder aus, da sonst keine Bearbeitung Ihrer Anmeldung stattfinden kann. Selbstverständlich werden Ihre Angaben streng vertraulich behandelt.