Everest Basecamp Trek

Everest Base Camp Trek - durch das Solu – Khumbu zum höchsten Berg der Welt

28.3. -  21.4.2019, 25 Tage 

Lodge-Trek entlang der klassischen Hillary-Route zum Everest Base Camp und auf den Kala Patthar, Sagarmatha Nationalpark / Nepal

inklusive 2 Tage Königsstadt Bhaktapur und 1 Tag Kathmandu

Diese Trekkingreise ist ein ganz besonderes Erlebnis. Abwechslungsreich und mit täglich neuen spektakulären Blicken auf einen Reigen an 7000 ern und 8000 ern führt sie über gute Wege ins Everest Gebiet. Auf der alten Expeditionsroute steigen wir langsam auf und erleben diese Himalaya-Region von vielfältigen Seiten.
Wir treffen uns in Kathmandu und fahren am nächsten Tag mit dem Bus in die nordöstlich gelegene Solu-Region in das idyllisch gelegene Shivalaya. Hier starten wir unseren Trek mit einer Wanderung durch Urwälder aus Pinien, Eichen, blühenden Magnolien und Rhododendren. Wir queren Hängebrücken und folgen sprudelnden Flussläufen. Das Gebiet Solu ist eine ursprüngliche Kulturlandschaft mit einflussreichen Klöstern wie Serlo / Junbesi und unzähligen Handelsverbindungen nach Tibet. Langsam näheren wir uns der Gletscherwelt des Khumbu und streben dem mächtigen Mount Everst zu.

EBC-Trek-English

Fotoalbum auf Facebook

 
Gehzeiten:5 – 7 Std., technisch mittel, aber Ausdauer ist erforderlich. Unser Gepäck wird von Portern übernommen und so können wir mit leichten Tagesrucksäcken wandern.
Die Route ist so geplant, dass die Möglichkeiten für eine Höhenanpassung sehr gut sind. Ein allgemein guter Gesundheitszustand ist für diese Trekkingreise unbedingt nötig.
Preis:3095 €
Inkludiert umfassenden Service in Deutschland:Recherche und Unterstützung bei der Buchung eines günstigen Fluges bzw. auf Wunsch Flugvermittlung, Unterstützung bei VISA-Angelegenheiten u.a. Formalitäten, Ausrüstungsberatung u.v.m.
in Kathmandu und Bhaktapur: Flughafentransfer, Hotel (3 x ÜF im Doppelzimmer ***Hotel Kathmandu und 2 x ÜF im Doppelzimmer in Bhaktapur, festliches nepalesisches Abschiedsdinner, deutsche Reiseleitung, Transfers im eigenen Fahrzeug, Eintrittsgebühr für Bhaktapur
Während des Treks:- Wanderleitung durch Gudrun Queitsch und Guide (Nepali)
- Transfer durch Taxibus von Kathmandu nach Bhandar
- Flug von Lukla nach Kathmandu
- Transfer durch Taxibus nach Bhaktapur
- Vollpension
- Unterkunft in Lodges (Teahouses)
- Versicherung und Ausrüstung für das Nepali Team
- Eintrittsgebühr für den Sagarmatha National Park
- Trekkers' Information Management System (TIMS) Card
- Gepäcktransport durch Porter
- Anfahrt, Flug, Ausrüstung und Versicherung für die Porter
- Rescue-Help vor Ort; eine zusätzliche Reiseversicherung wird empfohlen
- Erste-Hilfe-Ausrüstung
Nicht inkludiert:Flug Deutschland – Kathmandu und zurück, bei rechtzeitiger Buchung beträgt der Preis im Frühjahr etwa 750 – 900 €

Everest Base Camp Trek - durch das Solu – Khumbu zum höchsten Berg der Welt

28.03.2019 - 21.04.2019, 25 Tage

Lodge-Trek entlang der klassischen Hillary-Route zum Everest Base Camp und auf den Kala Patthar, Sagarmatha Nationalpark / Nepal

Inklusive 2 Tage Besuch der Königsstadt Bhaktapur und 1 Tag Sightseeing Kathmandu

Diese Trekkingreise ist ein ganz besonderes Erlebnis. Abwechslungsreich und mit täglich neuen spektakulären Blicken auf einen Reigen an 7000 ern und 8000 ern führt sie über gute Wege ins Everest Gebiet. Auf der klassischen Hillary-Expeditionsroute steigen wir langsam auf und lernen diese Himalaya-Region von all ihren Seiten kennen. Route und Etappen sind so gewählt, dass wir optimale Bedingungen für eine Höhenanpassung schaffen.

Wir treffen uns in Kathmandu und nehmen uns den nächsten Tag Zeit anzukommen, einige Sehenswürdigkeiten kennenzulernen und in aller Ruhe die letzten Vorbereitungen für den Trek zu treffen.

Am Tag darauf fahren wir mit dem Bus in die nordöstlich gelegene Solu-Region in das idyllisch gelegene Shivalaya. Hier starten wir unseren Trek mit einer Wanderung durch Urwälder aus Pinien, Eichen, blühenden Magnolien und Rhododendren. Wir queren Hängebrücken und folgen sprudelnden Flussläufen. Das Gebiet Solu ist eine ursprüngliche Kulturlandschaft mit einflussreichen Klöstern wie Serlo / Junbesi und unzähligen Handelsverbindungen nach Tibet. Die kleinen Dörfer sind von diversen Volksstämmen wie den Rai, Tamang und den Sherpas bewohnt. Die Bevölkerung ringt diesen entlegenen Berghängen Hirse, Buchweizen und verschiedenes Obst und Gemüse ab.

Am Lamjura La Pass (3530 m) eröffnen sich erste Blicke auf Mount Everst, Lhotse, Nuptse, Makalu und viele andere imposante Berge. Wir erreichen Junbesi und sind dort in das Kloster Serlo eingeladen. Hier lernen wir den Klosteralltag der 60 Schüler kennen und haben die Gelegenheit Einblick in gelebten Buddhismus zu erhalten.

Unsere Route folgt nun dem Lauf des Dudh Koshi Flusses und schließlich erreichen wir die alte Handelsstadt Namche Bazar (3440 m). Hier verweilen wir einen Tag zur Akklimatisierung und unternehmen eine Tageswanderung nach Khumjung. Wir können die Hillary Schule und das Krankenhaus besuchen.

Von Namche Bazar wandern wir auf einem Panoramaweg über Tengboche (mit Kloster)  und Pangboche nach Dingboche (4360 m). Wir betreten den Sagarmatha National Park der Region Khumbu. Die Blicke auf Ama Dablam, Nuptse und Mount Everest werden immer eindrücklicher. Zahlreiche Mani-Walls und Chörten säumen unseren Weg.

In Dingboche nehmen wir uns einen weiteren Tag Zeit zur Akklimatisierung und erkunden das spektakuläre Tal Richtung Island Peak. Die Blicke in die eisbepackten Nordwände von Ama Dablam und den langen Grat von Lhotse und Nuptse sind atemberaubend.

Der Höhenanpassungstag gibt uns neue Kraft in größere Höhen aufzusteigen. Wir wandern in zwei Tagen weiter über Lobuche nach Gorakshep und bis an das Everest Base Camp (5365 m), das auf dem Khumbu Gletscher zu Füßen des höchsten Berges der Welt liegt. Übernachtung in Gorakshep (5100 m).

Ein einzigartiges Erlebnis ist die Besteigung des 5600 m hohen Kala Patthar. Wir stehen früh auf um zum Sonnenaufgang einen klaren Blick in den zum Greifen nahen Mount Everest genießen zu können. Der Aufstieg ist technisch leicht, aber wir werden langsam wandern da die Höhe einige Mühen abfordert. Die Belohnung ist kaum in Worte zu fassen: der Kala Patthar bietet eine grandiose Gipfelschau auf Everest, Nuptse, Lhotse, Ama Dablam und andere Himalaya-Gipfel. Übrigens: Der Mount Everst - mit 8848 m der höchste Berg der Welt - heißt ursprünglich im tibetischen 'Chomolungma' was so viel wie 'Mutter des Universums' bedeutet.

Nach diesem Gipfelerlebnis steigen wir beschwingten Schrittes nach Pheriche hinab und am nächsten Tag nach Namche Bazar. Von hier führt der Trek nach Lukla und es heißt Abschied nehmen von dieser faszinierenden Bergregion. Am nächsten Morgen fliegen wir zurück nach Kathmandu. Hier haben wir Zeit Thamel zu besuchen und durch die Altstadtgassen zu flanieren.

Am nächsten Tag fahren wir in das ca. 15 km entfernte Bhaktapur wo wir für zwei Tage wohnen werden. Diese beschauliche ehemalige Königsstadt ist ein Juwel des Kathmandu-Tals. Wir wohnen in einem zentral gelegenen Hotel, erkunden das Städtchen und die Umgebung und lassen dabei die Reise langsam ausklingen. Am 4.5.2019 Transfer von Bhaktapur zum Flughafen und Rückflug.

Anforderungen: Die Gehzeiten von 5 – 7 Std. bewältigen können, Route ist technisch mittel einzustufen, aber Ausdauer ist erforderlich. Unser Gepäck wird von Portern übernommen und wir können mit leichten Tagesrucksäcken wandern.
Die Route ist so geplant, dass die Möglichkeiten für eine Höhenanpassung sehr gut sind.
Ein allgemein guter Gesundheitszustand ist für diese Trekkingreise unbedingt nötig.

kleine Gruppe von max. 15 Teilnehmerinnen (bei 2 Guides!)

Preis: 3095 €      (Preisanpassung bei starker Kursschwankung möglich)

inkludiert umfassenden Service

In Deutschland:
Recherche und Unterstützung bei der Buchung eines günstigen Fluges, bzw. Flugvermittlung,
Angebot und Buchung einer Reiseversicherung,
Unterstützung bei VISA-Angelegenheiten u.a. Formalitäten,
ausführliche Ausrüstungsberatung u.v.m.

In Kathmandu und Bhaktapur:
Flughafentransfers und Transfer nach Bhaktapur im eigenen Fahrzeug
3 x ÜF im Doppelzimmer ***Hotel in Kathmandu und 2 x ÜF im Doppelzimmer Hotel in Bhaktapur
festliches nepalesisches Abschiedsdinner
deutsche Reiseleitung
Eintrittsgebühr für Bhaktapur

Während des Treks:
Wanderleitung Gudrun Queitsch und Guide (Nepali)
Transfer mit Privatbus von Kathmandu nach Bhandar
Flug von Lukla nach Kathmandu
Vollpension
Unterkunft in Lodges (Teahouses)

Eintrittsgebühr für den Sagarmatha National Park
Trekkers' Information Management System (TIMS) Card
Gepäcktransport durch Porter
faire Bezahlung, Anfahrt, Flug, Ausrüstung und Versicherung für Guide und alle Porter
Rescue-Help vor Ort; eine zusätzliche Reiseversicherung wird empfohlen
Erste-Hilfe-Ausrüstung

Nicht inkludiert:
Internationaler Flug nach Kathmandu, bei rechtzeitiger Buchung beträgt der Preis ab Deutschland im Frühjahr etwa 700 – 950 €

Auf Anfrage senden wir gern einen detaillierten Reiseverlauf sowie allgemeine Informationen und eine Checkliste zu.

 

Reiseanmeldung Trekking

Name / Vornamen*

Straße / Nr.*

PLZ / Ort*

Telefonnummer*

E-Mail*


Reise auswählen*:


Stimmen Sie den Anmeldebedingungen zu?*

JaNein

Nur wenn Sie diesen Bedingungen mit "Ja" zustimmen, kann Ihre Anmeldung berücksichtig werden!


Ihre Nachricht:


Darf ich Ihnen meinen Newsletter zuschicken?:


* Pflichtfelder: Füllen Sie bitte alle gekennzeichneten Felder aus, da sonst keine Bearbeitung Ihrer Anmeldung stattfinden kann. Selbstverständlich werden Ihre Angaben streng vertraulich behandelt.

Sollten Sie auf Ihre Anmeldung innerhalb von 2 Tagen keine Antwort erhalten, so melden Sie sich bitte nochmal.


Kontaktformular

Name / Vornamen*

Straße / Nr.*

PLZ / Ort*

Telefonnummer*

E-Mail*


Ihre Anfrage*


Darf ich Ihnen meinen Newsletter zuschicken?:


* Pflichtfelder: Füllen Sie bitte alle gekennzeichneten Felder aus, da sonst keine Bearbeitung Ihrer Anmeldung stattfinden kann. Selbstverständlich werden Ihre Angaben streng vertraulich behandelt.